Solar­wär­me

Son­ne gra­tis tan­ken!

Immer mehr Men­schen set­zen auf die Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gien, zum Bei­spiel mit Solar­an­la­gen zur Warm­was­ser­be­rei­tung und zur Hei­zungs­un­ter­stüt­zung. Damit schla­gen Sie zwei Flie­gen mit einer Klap­pe: Die nied­ri­gen Ener­gie­kos­ten ent­las­ten die Haus­halts­kas­se und die Umwelt freut sich über einen gerin­gen CO2-Aus­stoss.

 

 

Ther­mi­sche Solar­an­la­gen nut­zen die Son­nen­ein­strah­lung zur Erzeu­gung von Wär­me. Im Prin­zip funk­tio­niert die­se Tech­no­lo­gie aus­ge­spro­chen unkom­pli­ziert: Sie beruht auf der ein­fa­chen Tat­sa­che, dass Gegen­stän­de von der auf­tref­fen­den Son­nen­strah­lung erwärmt wer­den.

Wer aus­rei­chend Flä­che zur Ver­fü­gung hat, kann die Son­nen­wär­me zusätz­lich zur Hei­zungs­un­ter­stüt­zung ein­set­zen. Vor allem in der Über­gangs­zeit lässt sich so ein beträcht­li­ches Teil der Heiz­wär­me aus der Son­nen­strah­lung gewin­nen.

 

 

Für den Ein­satz ther­mi­scher Solar­an­la­gen spre­chen vie­le gute Argu­men­te: Hoch­wer­ti­ge Son­nen­kol­lek­to­ren errei­chen eine hohe Lebens­dau­er (20 Jah­re und mehr). Das macht sich lang­fris­tig durch­aus bezahlt. Ein wei­te­rer guter Grund für den Ein­bau einer Solar­an­la­ge ist die grö­ße­re Unab­hän­gig­keit von fos­si­len Brenn­stof­fen.

 

Möch­ten Sie jetzt auch Son­ne gra­tis tan­ken? Dann kon­tak­tie­ren Sie uns. Wir erar­bei­ten für Sie ein Solar­kon­zept, womit Sie jede Men­ge Ener­gie spa­ren kön­nen.

 

Quel­le (Bil­der):
© fotolia.com
© ehren­berg-bil­der – fotolia.com
 

Anschrift

Büro in Essen

Rein­hold Met­zela­ars
Sani­tär Hei­zung Kli­ma
Wei­den­stra­ße 27
45357 Essen


0201 — 66 11 64
0201 — 66 32 86
Kon­takt­for­mu­lar

    Büro­zei­ten
  • Mon­tag bis Frei­tag von 08:00 — 16:00 Uhr
  • Not­dienst 08:00 — 20:00 Uhr
  • Auch an Sonn- und Fei­er­ta­gen
    0201 — 66 11 64

Aus­bil­dung

Wer­de HELD im HANDWERK:

Hast du dich mal gefragt, woher eigent­lich das Was­ser aus dem Was­ser­hahn kommt und hät­test am liebs­ten neu­gie­rig die Wän­de auf­ge­ris­sen, um nach­zu­se­hen.
mehr …