Solar­tech­nik

Die Son­ne schickt Ihnen kei­ne Rech­nung!

Das Kraft­werk Son­ne fing an zu arbei­ten, lan­ge bevor die Erde ent­stand. Fort­wäh­rend wird hier Unmen­gen von Ener­gie erzeugt und das wird noch vie­le Mil­li­ar­den Jah­re anhal­ten. Wäh­rend der Kern­fu­si­on ver­schmel­zen Was­ser­stoff­ker­ne zu Heli­um und set­zen dabei enor­me Ener­gie­men­gen frei.
Ein Teil die­ser Ener­gie erreicht in Form von Son­nen­strah­lung die Erde, die hier sinn­voll genutzt wer­den kann. Nach Schät­zun­gen lie­fert die Son­ne umge­rech­net täg­lich den welt­wei­ten Ener­gie­be­darf von acht Jah­ren. Ein gewal­ti­ges Poten­zi­al.

 

 

Aus der Son­nen­strah­lung kann Wär­me (z.B. Pro­zess­wär­me) oder auch elek­tri­sche Ener­gie gewon­nen wer­den. Dabei kann die Pri­mär­ener­gie­quel­le “Son­ne” kos­ten­los genutzt wer­den. Bei der Umwand­lung in Strom und Wär­me ent­ste­hen kein CO2, Ruß oder Fein­staub wie etwa in Koh­le­kraft­wer­ken oder bei der Ver­bren­nung von Erd­öl. Das macht die Nut­zung der Solar­ener­gie sehr umwelt­freund­lich.

 

 

Ther­mi­sche Solar­an­la­gen fan­gen mit Kol­lek­to­ren das Son­nen­licht ein und erzeu­gen Wär­me­en­er­gie, die dann im Haus für die Hei­zung oder Warm­was­ser­er­zeu­gung genutzt wer­den kann. Dem gegen­über ste­hen Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, die aus dem Son­nen­licht Strom machen, den man dann zur eige­nen Strom­ver­sor­gung im Haus nut­zen kann und spä­ter viel­leicht sogar für die Betan­kung der Elek­tro­au­tos.

 

Ger­ne bera­ten wir Sie aus­führ­lich über die ver­schie­de­nen Solar­tech­ni­ken. Kom­men Sie vor­bei – wir freu­en uns auf Sie.

 

Quel­le (Bil­der):
© Mari­dav – shutterstock.com
© atm2003 – shutterstock.com
 

Anschrift

Büro in Essen

Rein­hold Met­zela­ars
Sani­tär Hei­zung Kli­ma
Wei­den­stra­ße 27
45357 Essen


0201 — 66 11 64
0201 — 66 32 86
Kon­takt­for­mu­lar

    Büro­zei­ten
  • Mon­tag bis Frei­tag von 08:00 — 16:00 Uhr
  • Not­dienst 08:00 — 20:00 Uhr
  • Auch an Sonn- und Fei­er­ta­gen
    0201 — 66 11 64

Aus­bil­dung

Wer­de HELD im HANDWERK:

Hast du dich mal gefragt, woher eigent­lich das Was­ser aus dem Was­ser­hahn kommt und hät­test am liebs­ten neu­gie­rig die Wän­de auf­ge­ris­sen, um nach­zu­se­hen.
mehr …